Mittwoch, 14. Mai 2014

Positive Dinge, die wir nie vergessen...

....können Worte sein, oder Erlebnisse
In den meisten Fällen wahrscheinlich beides.
Und wie jeder das für sich einteilt, ist auch unterschiedlich.
Manchen ist es wichtig Lob für ihr Aussehen zu ernten,  
weil sie vielleicht eine absolut verzerrte Selbstwahrnehmung haben.
Andere, wie ich,  schätzen Anerkennung auf das ausgeübte Hobby im höchsten Maße.
Dazu kommen Erlebnisse, von denen wir schon lange träumen und sie wie durch Zufall
auf einmal vor dir stehen.
Eine externe Gehirnhälfte wäre manchmal gar nicht so verkehrt, für all die wundervollen Dinge, 
um sie sicher abzuspeichern.
Denn die Angst, all das irgendwann zu vergessen ist irgendwie allgegenwärtig.

Fallen euch auf Anhieb 5 so unvergesslische, Schöne Dinge ein?


Bei mir wäre das zum Beispiel...

...Der Urlaub in Dänemark 2012, als ich die Dünen abends hochrannte um das Meer endlich wieder zu sehen. Der Anblick daraufhin entsprach genau meinen "paradisischen" Träumen.

....die lobenden Worte von Fotografen, deren Arbeit ich seit Jahren verfolge.

.....das letzte Mai Wochenende, wo das Burgfest am Labyrinth war..
und soo viele Menschen mich einfach ansprachen und sagten, wie toll
sie meine Bilder finden.

...wenn ich anbiete,  Bilder kostenlos zu bearbeiten und jemand sagt, er gibt dir als Schenkung eine Kleinigkeit dafür.. und dann dir etwas weitaus wertvolleres schenkt. Danke an dich <3

....Spontan endlich einen Falken auf dem Arm halten zu dürfen, was einer meiner größten Wünsche war,
weil ich Falken liebe. Und der Traum zuvor im Winter erst geplatzt ist.

.....zu sehen, dass ein Bild von dir innerhalb von 24 Stunden 13.000 Likes auf Facebook bekam.
(Das ist so eine Summe, die ich mir gar nicht vorstellen kann.... 
aber es bedeutet mir wahnsinnig viel. )

....und natürlich die alltäglichen Komplimente und Kommentare zu meinen Bildern.  Das bleibt einfach unbeschreiblich, was mir das alles im Leben gegeben hat.

Worte können uns verändern. Positiv als auch negativ.
Vor wenigen Jahren war ich noch absolut schüchtern und hab nichts von mir gehalten.
Talentlos, häßlich und als Belastung für andere sah ich mich an.
Auch heute hab ich manchmal noch Durchhänger wo ich an mir zweifel.
Aber ich weiß jetzt, dass ich Talente habe, die andere Menschen erreichen.
Ich bin nicht häßlich. Klar, auch kein Topmodel - aber muss/will man das wirklich sein?
Für meine Familie bin ich vielleicht noch eine kleine Belastung, weil es nich so leicht ist, seinen Weg in der großen Welt zu finden...aber auch da weiß ich, dass ich ihnen viel zurück gebe...und vorallem, dass sie mich lieben. Das ist das Wichtigste.

Mein langersehntes Bild mit einem Falken, entstanden am Burgfest in Hof....und anschließend innerhalb 24 Stunden 10.000 Aufrufe auf DeviantART erhalten. Das Bild ist für mich unbezahlbar! <3


1 Kommentar:

  1. Das Bild mit dem Falken ist auch wirklich ziemlich cool! Da werde ich glatt etwas neidisch.

    LG Susanne

    AntwortenLöschen