Freitag, 5. April 2013

Nana Sixx & Heute bin ich Blond

Vor  ungefähr 1 Jahr  bin ich über Facebook auf Nana Sixx aufmerksam geworden. Leider war sie schon zu dem Zeitpunkt verstorben, als ich von ihr erfahren habe... Nana war an dem "Ewing-Sarkom" erkrankt, das ist einer der häufigsten Arten von Knochenkrebs. Doch auch wenn sie den Kampf gegen den Tod nicht überwinden konnte, hat sie sich nie von ihm besiegen lassen. Nana's Vermächtnis sind wunderschöne und ausdrucksstarke Fotografien, die sie in dem Jahr ihrer Erkrankung von sich hat machen lassen. Mit diesen bunten, starken und bewegenden Fotos gibt sie anderen Menschen Hoffnung und Kraft weiterzukämpfen. Von Nana gibt es auch nun auch ein Buch, welches ich nur weiterempfelen kann. Viele Fotos, viele persönliche Gedanken, auch Liedtexte(Nightwish, HIM)  und einfach alles was in dem Jahr geschehen ist. Denn auch wenn ich von Krebs verschont bin, leide ich trotzdem unter gesundheitlichen Beeinträchtigungen und dieses Buch gibt Kraft und Stärke sich nicht unterkriegen zu lassen und das Leben zu genießen.
Letzten Dienstag war ich dann auch in "Heute bin ich Blond", ein Film der von einer Krebspatientin, gespielt von Lisa Tomaschewsky,  mit 9 Perücken erzählt. Hintergrund zur Geschichte war, glaube ich, auch ein Buch, welches auf einer wahren Geschichte basiert. Ich kann den Film nur hoch loben! Tage nach dem Kino Besuch inspiriert er mich immernoch und er verleitet dazu zu sagen :" Hey! das leben ist schön, auch wenn der Rest grad richtig scheiße ist!"
(Anbei ein Foto von Nanas Buch; und Fotos von mir selbst im Stil von "Heute bin ich blond rot" mit einer alten Perücke von mir :) ) 


Kommentare:

  1. you write it really good, nice post...but I think the movie isn't international, is it?

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag die Rote Perrücke :) Das Buch werde ich bestimmt auch mal lesen klingt echt gut :)

    AntwortenLöschen